Ergotherapie

Die Ergotherapie verfolgt das Ziel einer selbständigen Ausführung alltäglicher Handlungen und der damit  verbundenen, selbständigen Teilhabe am sozio-kulturellen Zusammenleben.  Durch gezielte ergotherapeutische Maßnahmen soll eine Verbesserung, Wiederherstellung oder Kompensation von beeinträchtigten Fähigkeiten und Funktionen erreicht werden.

Manchmal kann auch der Einsatz von Hilfsmitteln unterstützend dazu beitragen, die Durchführung wesentlicher Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit zu verbessern und zu stärken.

bewegungstherapie

Physiotherapie

Physiotherapie ist eine Form spezifischen Trainings, mit der die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- und Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der physiotherapeutischen Eingangsuntersuchung festgestellt werden.

Die physiotherapeutische Behandlung wird den individuellen Bedürfnissen des Patienten angepasst und gegebenfalls durch physikalische Reize wie Wärme, Kälte oder Druck ergänzt.

Die Physiotherapie soll die Koordination von körpereigenen Bewegungsabläufen und die bewusste Körperwahrnehmung fördern, indem natürliche und physiologische Reaktionen des Organismus, wie zum Beispiel Muskelaufbau und motorisches Lernen, hervorgerufen und ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des menschlichen Organismus gefördert werden.

Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit sowie Schmerzfreiheit bzw. -reduktion.

Sporttherapien

Mit Hilfe von Sport und Bewegung werden neue Kraftressourcen für den Alltag entwickelt. Sporttherapeutische Maßnahmen sollen die Patienten und ihre Familien dabei unterstützen, körperliche, seelische oder soziale Beeinträchtigungen zu überwinden. Die Körperwahrnehmung wird verbessert, Koordination und körperliche Belastbarkeit werden gesteigert. Die Maßnahmen dienen zudem der Vorbeugung von Folgeschäden sowie der Förderung eines gesundheitsbewussten Alltagslebens. Die Unterstützung bei der Hinführung eines positiven Körpergefühls steht dabei im Vordergrund.

Bewegungssport

Neben den individuellen sporttherapeutischen Maßnahmen kommt dem allgemeinen Bewegungssport eine besondere Bedeutung zu. Dieser findet in unserer großen Sporthalle statt und wird in Form von altersadaptiertem Kinder- und Jugendsport sowie Familiensport angeboten. Es können hier an unterschiedlichen Geräten, auf dem Boden, mit Bällen, Ringen oder anderen Utensilien die Kondition, Kraft und Beweglichkeit trainiert werden.

Bodystyling

Beim Bodystyling geht es darum, seinen Körperbau zu verbessern, indem einzelne Muskelgruppen trainiert werden. Dabei werden die Bewegungen pro Muskelgruppe wesentlich öfter wiederholt, als bei anderen Sportarten.
In der Rehabilitationsklinik ist Body-Styling Bestandteil des Therapieplanes für die Eltern.

Terraintraining und Nordic Walking

Das Terraintraining ist eine spezifische Maßnahme und nutzt die natürlichen klimatischen und geographischen Besonderheiten der Umgebung.
Die Rehabilitationsklinik befindet sich in einem Naturpark, umgeben von Wäldern und Seen.
Wir bieten Terraintraining für unterschiedliche Altersgruppen an: Kindergartenkinder von 4-6 Jahren, Schulkinder und Jugendliche von 6-18 Jahren sowie für Eltern.
Nordic Walking ist eine optimale sporttherapeutische Maßnahme, um das Herz-Kreislauf-System zu stimulieren, den Stoffwechsel anzuregen, den Muskelaufbau und die Stabilität der Knochen zu fördern. Das Abdrücken vom Boden mit den Stöcken trainiert Brust-, Schulter-, Rücken- und Armmuskulatur und entlastet dabei gleichzeitig Fuß- und Kniegelenke.
Nordic Walking ist eine effektive, schwungvolle, angenehme und wenig verletzungsanfällige Sportart in der freien Natur. Nordic Walking ist Bestandteil des Therapieplanes für die Eltern und in den Gruppentherapien für die Jugendlichen.

Schwimmtherapie

Die Bewegung im Wasser und das Schwimmen bietet vielen Patienten eine zusätzliche Lebensvielfalt und fördert die Freude an der Bewegung. Für Schmerzpatienten ist die Bewegungstherapie im Wasser häufig die einzige Möglichkeit, sich schmerzfrei zu bewegen.
Darüber hinaus verhelfen die Bewegungserlebnisse im Wasser den Kindern und Jugendlichen zur Stärkung der Persönlichkeit und Förderung des Selbstbewusstseins, indem sie vielseitige Wahrnehmungs- und Körpererfahrungen sammeln und auf diese Weise mehr Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten entwickeln. Zusätzlich können durch die Schwimmtherapie motorische Defizite verbessert und eine allgemeine Entwicklungsförderung erreicht werden.
Wir bieten Baby- (0-4 Jahre), Anfänger- (5-6 Jahre), Ausdauer- (7-18 Jahre) und Familienschwimmen an.

image
http://www.familien-nachsorge.de/wp-content/themes/blake/
http://www.familien-nachsorge.de//
#00963b
style1
paged
Lade Posts...
/mnt/web213/c0/75/51971975/htdocs/Familien_Nachsorge/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
http://www.familien-nachsorge.de/wp-content/themes/blake
on
yes
yes
off
Ihre E-Mail-Adresse
on
off