Fragen und Antworten zu Ihrer Reha

Das lässt sich nur telefonisch klären, bitte rufen Sie uns an! Grundsätzlich ist es so, dass die Zeit der Sommerferien – wie überhaupt die Schulferien – als Rehatermine besonders gefragt sind. Nähere Auskünfte dazu kann Ihnen Frau Breitschuh aus dem Patientenmanagement geben (Tel.: 033397 / 45 86 21).

Nicht immer genehmigt Ihre Krankenkasse die Nachsorgebehandlung für die gesamte Familie. Gelegentlich wird auch die Rehamaßnahme insgesamt abgelehnt. Sie sollten dann auf jeden Fall einen Widerspruch einlegen. Bitte nehmen Sie in diesen Fällen Kontakt mit uns auf – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Die Kindernachsorgeklinik zahlt Ihnen grundsätzlich keine Fahrtkosten aus. Bitte reichen Sie diese Abrechnung bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Krankenkasse/ Rentenversicherungsträger) ein.

Für die Dauer der Rehabilitationsmaßnahme müssen Sie bei Ihrem Arbeitgeber keinen Urlaub beantragen, da Ihr Arbeitgeber gesetzlich dazu verpflichtet ist, Sie für die Dauer der Rehabilitationsmaßnahme freizustellen.

Als medizinische Begleitperson haben Sie für den Aufenthalt der Reha einen Anspruch auf einen Nettoverdienstausfall.

Beantragen Sie diesen mit Hilfe eines formlosen Schreibens bei Ihrem Kostenträger, dieser schickt Ihnen dann die entsprechenden Formulare zu, die von Ihrem Arbeitgeber ausgefüllt werden müssen.

Ihre Spende hilft schwer kranken Kindern und deren Familien.

image
https://www.familien-nachsorge.de/wp-content/themes/blake/
https://www.familien-nachsorge.de//
#00963b
style1
paged
Lade Posts...
/mnt/web213/c0/75/51971975/htdocs/Familien_Nachsorge/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
https://www.familien-nachsorge.de/wp-content/themes/blake
on
yes
yes
off
Ihre E-Mail-Adresse
on
off