Antragsverfahren

Stationäre Nachsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen kommen für alle Familien in Betracht, deren Kinder kardiologisch oder hämato-onkologisch erkrankt sind. Dazu gehören angeborene und erworbene Erkrankungen des Herzens sowie u.a. Leukämien sowie andere bösartige Erkrankungen. Die Betroffenen haben dabei ihre Intensivtherapie in der Akutklinik bereits hinter sich.

Um den Erfolg der Rehabilitationsbehandlung zu sichern, bitten wir Sie, die beim Kind noch erforderliche Weiterführung der kardiologischen bzw. onkologischen Behandlung und interventionellen Therapiemaßnahmen, wie Infusionen, Transfusion, intravenöse Antibiotikatherapie, kontinuierliche Schmerztherapie oder entsprechende diagnostische Maßnahmen im Vorfeld mit dem ärztlichen Leiter abzusprechen.

Bei der Aufnahme muss der Allgemeinzustand des Patienten so stabil sein, dass eine längere Bettlägerigkeit nicht zu erwarten ist und eine Rehabilitationsfähigkeit besteht.

Bei besonderen Komplikationen in der Behandlung der Patienten sollten die Bedingungen der medizinischen gegebenenfalls auch der psychosozialen Betreuung im Vorfeld mit uns abgesprochen werden.

Ihre Spende hilft schwer kranken Kindern und deren Familien.

image
https://www.familien-nachsorge.de/wp-content/themes/blake/
https://www.familien-nachsorge.de//
#00963b
style1
paged
Lade Posts...
/mnt/web213/c0/75/51971975/htdocs/Familien_Nachsorge/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
https://www.familien-nachsorge.de/wp-content/themes/blake
on
yes
yes
off
Ihre E-Mail-Adresse
on
off